Kontakt

Navigation

PACT

Die Photoaktivierte Oraldesinfektion (PACT) ist eine innovative Form der Laserbehandlung. Sie wird unter anderem bei der Parodontitisbehandlung im Anschluss an die mechanische Reinigung der Zahnfleischtaschen eingesetzt.

Weitere mögliche Anwendungsfelder sind die Wurzelkanalbehandlung, die Kariestherapie sowie die Desinfektion von infizierten Wunden – z. B. nach Zahnextraktionen. Weiterhin kann PACT zur Behandlung von Aphten im Mund oder Herpesbläschen an der Lippe eingesetzt werden.

Die Vorteile der Photoaktivierten Oraldesinfektion (PACT):

  • Der Einsatz von PACT ist minimalinvasiv und schmerzfrei.
  • Verzicht auf Antibiotika: Bei manchen Patienten ist aufgrund des starken Entzündungsgrades eine begleitende Behandlung mit Antibiotika sinnvoll. Mit dem Einsatz der PACT-Therapie kann häufig darauf verzichtet werden.
  • Das Verfahren wirkt gegen eine Vielzahl an Bakterien, Pilzen und Keimen − auch an sonst kaum erreichbaren Stellen.
  • Es werden nur die krankmachenden Bakterien entfernt, gesunde Körperzellen werden dabei nicht behandelt. Das ermöglicht eine schnellere Heilung und eine schmerz-, blutungsarme und substanzschonende Behandlung.

So funktioniert die Photoaktivierte Oraldesinfektion (PACT):

  • Bei der PACT wird ein Farbstoff auf den Behandlungsbereich aufgetragen und nach einer kurzen Einwirkzeit bis zu drei Minuten mit speziellem Laserlicht bestrahlt.
  • Der Farbstoff heftet sich an die Bakterien – durch die Belichtung wirkt er stark antibakteriell und zerstört die Keime.
  • Durch die selektive Wirkung des Farbstoffes werden gesunde Körperzellen nicht beschädigt.